Aufbau von Industrie- und Handelskammern

Einen gemeinsamen Workshop über den Aufbau und die Interessenvertretung von Industrie- und Handelskammern haben das deutsch-chinesische KMU-Förderprogramm und die Anhui General Chamber of Commerce vom 27. bis 29.07.2005 in Hefei durchgeführt. Am Workshop nahmen Präsident Wang Heling, Parteisekretär Lin Wensen und Vizepräsident Wu Chenggui von der Provinz-Kammmer, sowie knapp 50 Präsidiumsmitglieder von Präfektur- und Kreiskammern in Anhui teil.

Martin Proba, Geschäftsbereichsleiter der Industrie- und Handelskammer Darmstadt, und Helmut Schönleber, Langzeitexperte der SEQUA im KMU-Förderprogramm, hielten Präsentationen über Service, Lobbying und den Aufbau von Industrie- und Handelskammern in Deutschland und Amerika. Yang Wanzong, Präsident der Anhui Kammer der Bekleidungsindustrie, berichtete über die Gründung und Führung einer Branchenkammer in China.

In Arbeitsgruppen wurden die besprochenen Themen diskutiert und weiter vertieft. In zwei Rollenspielen mit Beteiligung der deutschen Experten wurde der Umgang von Kammerführungskräften mit den Medien geübt. Die Ergebnisse der einzelnen AGs wurden zum Abschluß dem Plenum präsentiert.

Podium
Podium
Arbeitsgruppen
Arbeitsgruppen

© Fotos: Han Xiaohong, Helmut Schönleber